Les Orientaux Latins

  • SECRET VI CUIR D'ORIENT
  • SECRET VI CUIR D'ORIENT
  • SECRET VI CUIR D'ORIENT
  • SECRET VI CUIR D'ORIENT
  • SECRET VI CUIR D'ORIENT
  • SECRET VI CUIR D'ORIENT
  • SECRET VI CUIR D'ORIENT
  • SECRET VI CUIR D'ORIENT

SECRET VI CUIR D'ORIENT

Eau de Parfum Femme

Eine aufregende Einladung zu einer subtilen Träumerei.
Als getreue Hommage an die ersten Parfümeur- und Handschuhmeister hebt das noble und vielseitige Leder die stolze Sinnlichkeit der Frau hervor.
Flacon
99,00 €
- +
Duftbeschreibung
ORIENTALISCH LEDER
Als getreue Hommage an die ersten Parfümeur- und Handschuhmeister hebt das noble und vielseitige Leder die stolze Sinnlichkeit der Frau hervor. Gedämpft durch raffinierte, feminine Himbeerakzente offenbart dieser aufregende Akkord mit blumig-pudriger Herznote seinen sinnlichen Charakter. Diskrete Anklänge von Weihrauch umfangen diese orientalische Duftkomposition von meisterhafter Ambivalenz. Eine Einladung zur Träumerei.

• KOPFNOTEN:
Schwarze Johannisbeere, Himbeere, Pfeffer, Safran

• HERZNOTEN:
Ledrige Noten, Weihrauch, Veilchen, Rose, Jasmin

• BASISNOTEN:
Palisanderholz, Sandelholz, Amber, Zistrose, Praline, Moschus
Ingredienzien
ALCOHOL DENAT. - PARFUM (FRAGRANCE) - AQUA (WATER) - LINALOOL - LIMONENE - CITRONELLOL - GERANIOL - METHYL 2-OCTYNOATE - CI 19140 (YELLOW 5) - CI 17200 (RED 33) - CI 42090 (BLUE 1).
82 % VOL.
Noten
LEDERNOTE
Der zugleich zarte als auch kräftige Duft von Leder gehört zu den ältesten in der Parfümerie verwendeten Noten. Er erfreute sich besonders in den 20er-Jahren großer Beliebtheit. Seine warmen und rauchigen Nuancen erinnern entfernt an die Baumrinde, die einst zum Gerben von Leder eingesetzt wurde. Dieses noble und vielseitige Aroma wird von Kennern sehr geschätzt, die seinen originellen und rassigen Charakter lieben, welcher seinesgleichen sucht.
HIMBEERE
Die meist rosafarbene oder rote, manchmal auch gelbe oder sogar schwarze Himbeere ist die Frucht eines Strauchs der Gattung Rubus. Die Himbeere wächst in der gemäßigten und mediterranen Klimazone und kann sowohl kultiviert als auch in der freien Natur gesammelt werden. In der Parfümerie wird sie traditionell für Damendüfte verwendet, da sie für eine zarte, fruchtige Note sorgt, die an Brombeere, Erdbeere und schwarze Johannisbeere erinnert. Ihren botanischen Namen Rubus idaeus verdankt die Himbeere dem Idagebirge auf Kreta, aus dem sie ursprünglich stammen soll. Der Legende nach kratzte sich Ida, die Tochter des Königs von Kreta, ihre Haut an einem Himbeerstrauch auf, als sie einige Beeren für Zeus erntete, den sie als Amme betreute. Ihr Blut verlieh den bis dahin weißen Beeren die Farbe, die wir heute kennen.
SECRET VI CUIR D'ORIENT

Vielleicht mögen Sie ebenfalls